Der Schilfgürtel von Maincourt

Im Herzen des Naturparks Haute Vallée de Chevreuse wandert man bei dieser Tour auf einem vom Park angelegten Entdeckungspfad durch ein geschütztes Naturgebiet. Im Bois de Maincourt kann man alte Sandsteinbrüche sehen. Der Lauf des Flusses Yvette, dem man auf dem Rückweg folgt, führt einen zu alten Mühlen und Waschplätzen.

Technisches Datenblatt
Nr.28140843
Eine Wanderung Lévis-Saint-Nom erstellt am 28.10.2022 von Kat90. MAJ : 12.12.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 2h50[?]
Länge Länge: 9,08 km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 76 m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 77 m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 173 m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 105 m
Mittel Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Wandern Wandern
: Vallée de Chevreuse
Gemeinde Gemeinde : Lévis-Saint-Nom (78320)
Start Start : N 48.719994° / E 1.95902°
… wetter des tages : Laden…
Karte Karte: : Ref. 2215OT, 2215OTR, M2215OT - Mobile Version (hier klicken)
Sentier de découverte aménagé Lavoir de la Source aux Fées Lavoir de Maincourt Roselière

Beschreibung der Wandertour

Parken Sie auf dem Parkplatz des Entdeckungspfades, der sich in einer Kurve der Straße D58 auf der Höhe der Mühle von Lavagot zwischen Maincourt-sur-Yvette und der Kirche von Saint-Nom befindet. Anfahrt über die N10 und Le Mesnil-Saint-Denis oder über die N118 und dann die D906 über Chevreuse.

PNR-Pfosten'
Im gesamten ersten Teil der Wanderung erfolgt die Orientierung vor Ort mithilfe kleiner Pfosten des Regionalen Naturparks (PNR) des Haute Vallée de Chevreuse, auf deren Spitze ein schwarzer Pfeil auf einer weißen Metallplatte angebracht ist, der die Richtung angibt.

(S/Z) Nehmen Sie den Weg, der am Ende des Parkplatzes beginnt und in Richtung Osten führt. An einer dreifachen Weggabelung ignorieren Sie die rot-weiße Markierung, die nach schräg links zeigt und gehen geradeaus auf eine große Informationstafel zu. Anhand des Plans auf dieser Tafel folgen wir zunächst der grünen und dann der orangefarbenen Strecke.

(1) Kurz nach der Tafel biegen Sie rechts auf einen Holzsteg über das Sumpfgebiet ab (mehrere Informationstafeln). Gehen Sie rechts um den Schilfgürtel herum. Überqueren Sie die Yvette auf einem Steg. Auf der Höhe des Teichs Pinguenet (Schild) können Sie links zu einer Aussichtsplattform über dem Wasser gehen.

(2) Gleich danach, an einer Kreuzung des angelegten Weges, biegen Sie nach rechts ab. Später geht der Steg in einen Weg über. An einer Weggabelung biegen Sie nach links ab und gehen erneut über einen Steg. Sie kommen zu einer T-Kreuzung (links ein angelegter Weg, rechts ein Feldweg).

(3) Biegen Sie rechts auf den Weg der "großen Runde" (grande boucle) ab, der zwischen zwei Feuchtgebieten verläuft und einige Bäche über Holzstege überquert. Kurz nach der Informationstafel zur Mühle biegen Sie auf der Höhe eines privaten Grundstücks nach links ab und folgen dem von zwei Zäunen gesäumten Weg. Sie passieren einen Forstzaun und münden in Maincourt in eine kleine Straße. Biegen Sie links ab (Metallzaun, rot-weiße Markierung) und gehen Sie über den alten Mühlendamm mit dem Schilfgürtel zu Ihrer Linken.

(4) An der Kreuzung am Ende des Damms (Wegweiser PNR) folgen Sie dem Damm weiter, überqueren die Yvette, biegen vor einem grünen Tor sofort nach links ab und passieren eine Waldschranke. An einer großen Informationstafel (identisch mit der am Anfang) ignorieren Sie zwei Abgänge von Wanderwegen auf der rechten Seite. Gleich darauf an einem PNR-Pfosten vorbei und nach einigen weiteren Metern zu einem weiteren PNR-Pfosten (rot-weiße Markierung an einem Baum).

(5) Biegen Sie rechts in einen Pfad ein, der inmitten von Sandsteinblöcken ansteigt (folgen Sie dem Hinweis des PNR-Pfostens und ignorieren Sie die Markierung des GR®). Die Steigung ist recht steil, aber der Aufstieg ist kurz. Am Ende der Steigung (große Eiche) biegen Sie nach links ab. Gehen Sie am Rand der Ebene entlang, vorbei an einem schönen Aussichtspunkt auf der linken Seite und einem ersten alten Sandsteinbruch auf der rechten Seite. Später können Sie einen kurzen Abstecher nach links bis zu einer Informationstafel machen, die gegenüber einer Sandsteinbank steht. Gehen Sie zurück und folgen Sie in westlicher Richtung weiter dem Hauptweg. Sie erreichen einen zweiten alten Sandsteinbruch (Informationstafel).

Rot-weiße + blau-weiße Markierungen (beide nicht mehr gut zu sehen).

(6) An einer Gabelung kurz nach dem alten Steinbruch verlassen Sie den Entdeckungspfad und ignorieren den PNR-Pfosten und die blau-weiße Markierung, die nach links führt. Nehmen Sie den rechten Weg nach Norden (Markierung erst einige hundert Meter weiter, aber wenn Sie sich nach der Kreuzung umdrehen, sehen Sie Pfeile in die andere Richtung). An der nächsten Weggabelung (Parzelle Nr. 28.22) halten Sie sich links.

Mountainbike-Schilder "Chevreuse" + orangefarbene Markierung'

(7) Folgen Sie der Richtung "Pommeret" (ignorieren Sie den rot-weißen Pfeil, der nach links führt) und Sie erreichen die Kreuzung "Carrefour des Six Croix". Nehmen Sie den ersten Weg nach Osten und biegen Sie an der Schranke rechts ab (folgen Sie dem MTB-Schild "Chevreuse"). Bleiben Sie auf diesem gut befestigten Weg am Waldrand. An einer Kreuzung (Parzelle Nr. 28.26) biegen Sie nach links ab und passieren eine Waldschranke. Ignorieren Sie den Beginn eines Weges auf der rechten Seite und gehen Sie an Wiesen entlang, Sie sehen einen landwirtschaftlichen Schuppen. An der T-Kreuzung biegen Sie nach links zu diesem Schuppen ab. Sie gelangen in eine Straße, durchqueren den Weiler Grand Ambésis und passieren ein Schloss auf der rechten Seite.

Mountainbike-Schilder "Chevreuse"

(8) Am Ende des Weilers biegen Sie in einem spitzen Winkel nach rechts ab (Schranke "Accès pompiers" - Feuerwehrzufahrt). Achtung, es gibt am Ortsausgang des Weilers kein Schild. Achten Sie auf den Weg, der an der Ecke eines Gartens beginnt. Gehen Sie links an Feldern entlang, rechts an einer Hecke und dann an einem Wald vorbei. An einer T-Kreuzung (Tank auf der linken Seite) biegen Sie rechts ab. Halten Sie sich an einer Gabelung am Eingang des Waldes links. Gehen Sie am Waldrand entlang nach Süden. An der nächsten Kreuzung biegen Sie nach links ab, verlassen den Wald und bleiben am Waldrand, zu Ihrer Linken befindet sich ein Feld. In einem weiteren kurzen Abschnitt im Unterholz ignorieren Sie den Weg auf der rechten Seite. Gehen Sie weiter nach Südosten, entlang einer Wiese auf der rechten Seite. Sie erreichen einige Häuser und dann eine Straßenkreuzung am Ort Le Bel-Air.

Orangefarbene Markierung

(9) Biegen Sie in einem spitzen Winkel rechts in die Allée de la Butte Ronde ein (Einbahnstraße). Die Straße geht bald in einen Weg über, der steil in den Wald hinabführt. In einer weiten Linkskurve ignorieren Sie einen Weg, der von rechts kommt, und halten sich an der nächsten Gabelung links. Gehen Sie weiter bergab, der Weg wird immer enger. Am Ende des Abstiegs erreichen Sie eine Kreuzung mit einem Eckzaun: Gehen Sie gegenüber weiter zu einem ONF-Schild, das Sie von hinten sehen.

Rot-weiße + blau-weiße Markierung

(10) Am Schild "Forêt Domaniale de Rambouillet" folgen Sie rechts dem GR®11 in Richtung Coignières SNCF (Schild hoch oben auf einem Baum). Der Weg verläuft in leichten Serpentinen, wobei er eine allgemeine Ausrichtung von West nach Nordwest beibehält. Durchqueren Sie einen Buchenwald mit mehreren bemerkenswerten Bäumen und beachten Sie die Sandsteinblöcke am Hang auf der rechten Seite. Gehen Sie am Waschplatz La Source aux Fées vorbei (Informationstafel). Sie folgen dem Weg weiter und gelangen bald an den Rand eines Grundstücks auf der linken Seite (ehemalige Mühle), durch das die Yvette fließt. An einer Gabelung folgen Sie dem linken Weg und gehen über die Brücke, die die Yvette überquert: So erreichen Sie das Waschhaus von Maincourt (Informationsschild). Gehen Sie weiter nach Westen und kommen Sie zu einer Kreuzung, die Sie bereits auf dem Hinweg passiert haben.

(4) An der Kreuzung biegen Sie nach rechts ab, überqueren erneut die Yvette, biegen vor einem grünen Tor nach links ab und passieren eine Waldschranke. An der großen Informationstafel des Entdeckungspfades vorbei erreichen Sie den PNR-Pfosten, dem Sie auf dem Hinweg gefolgt sind.

(5) Gehen Sie weiter nach Westen auf dem GR®11 (Markierung an einem Baum) und folgen dem Lauf der Yvette, die mal mehr, mal weniger in Ihrer Nähe verläuft.

(1) Auf der linken Seite befindet sich der Anfang des Holzwegs, den Sie geradeaus weitergehen. Gehen Sie an der ersten Informationstafel vorbei und an der nächsten Kreuzung geradeaus weiter. So erreichen Sie schnell den Parkplatz (S/Z).

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 116m
1 : km 0.16 - alt. 119m - Start des angelegten Weges
2 : km 0.44 - alt. 108m - Kreuzung auf dem angelegten Weg
3 : km 0.71 - alt. 109m - Ende des angelegten Weges
4 : km 1.2 - alt. 108m - Damm der Mühle von Maincourt - Yvette (l')
5 : km 1.35 - alt. 116m - Gabelung - PNR-Pfahl
6 : km 1.99 - alt. 160m - Gabelung direkt nach dem zweiten alten Steinbruch
7 : km 2.43 - alt. 169m - Abzweigung kurz vor Carrefour des Six Croix
8 : km 3.79 - alt. 163m - Verlassen des Großen Ambosis
9 : km 6.17 - alt. 163m - Le Bel-Air
10 : km 6.91 - alt. 108m - Kreuzung - ONF-Schild
D/A : km 9.08 - alt. 116m

Nützliche Informationen


Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Die Markierungen GR® und PR® sind geistiges Eigentum der Fédération Française de Randonnée Pédestre (Französischer Wanderverband).

Während der Wanderung oder in der Nähe


Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Wanderung im Chevreuse-Tal
Länge 19,24 km Positive Höhenmeter +327 m Negative Höhenmeter -332 m Dauer 6h25 Schwer Schwer
Start Start ab Chevreuse - 78 - Yvelines

Eine schöne Wanderung, bei der Sie schöne Orte im Chevreuse-Tal entdecken können: die Mühle von Châtillon, das Schloss von Dampierre, das Eisenhaus, die Dörfer Fourcherolles, Senlisse und Choisel, das Schloss von Méridon, das Dorf Chevreuse und seine kleinen Brücken entlang der Yvette, das Schloss von La Madeleine.

Es ist möglich, die Wanderung vom Bahnhof Saint-Rémy-les-Chevreuse aus zu beginnen (siehe Beschreibung in "Nützliche Informationen"); in diesem Fall ist die Runde ca. 4 km länger.

Wanderer
La Forêt de la Madeleine und die Abtei von Port-Royal-des-Champs
Länge 10,16 km Positive Höhenmeter +150 m Negative Höhenmeter -146 m Dauer 3h20 Mittel Mittel
Start Start ab Milon-la-Chapelle - 78 - Yvelines

Auf den Spuren von Jean Racine, an geschichtsträchtigen Orten. Ein Weg durch abwechslungsreiche Umgebungen, zwischen Wäldern, Wiesen und bewirtschafteten Feldern und einem schönen Aussichtspunkt auf die ehemalige Abtei Port-Royal des Champs.

Wanderer
Der Wald von Méridon und die Alte Eisenbahnstrecke von Montabé
Länge 11,39 km Positive Höhenmeter +110 m Negative Höhenmeter -111 m Dauer 3h35 Mittel Mittel
Start Start ab Saint-Rémy-lès-Chevreuse - 78 - Yvelines

Der erste Teil dieser Wanderung bietet ein Wechsel von Wald- und Feldwegen. Der Rückweg verläuft im Unterholz über den Schotter der alten Eisenbahnstrecke, die Saint-Rémy-lès-Chevreuse und Limours verband.

Wanderer
Bazoches-sur-Guyonne - Les Mesnuls - Montfort-Lamaury
Länge 15,45 km Positive Höhenmeter +231 m Negative Höhenmeter -235 m Dauer 5h05 Mittel Mittel
Start Start ab Bazoches-sur-Guyonne - 78 - Yvelines

Eine sehr abwechslungsreiche Wanderung, die Natur, Kultur, Geschichte, Tourismus und Sehenswürdigkeiten miteinander verbindet. Dank all dessen merkt man die gewanderten Kilometer gar nicht.

Wanderer
Die Wälder von la Tête Ronde und Saint-Aubin
Länge 7,67 km Positive Höhenmeter +95 m Negative Höhenmeter -89 m Dauer 2h30 Mittel Mittel
Start Start ab Villiers-le-Bâcle - 91 - Essonne

Eine Wanderung, die überwiegend durch den Wald führt mit angenehmen Passagen entlang des Flusses La Mérantaise und den Wassergräben, die das Plateau de Saclay entwässern.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.

Laden