Der Donon

Eine kurze Wanderung zur Besteigung eines der bekanntesten Gipfel der Nordvogesen, der für seine Reste gallorömischer Kultanlagen berühmt ist und von dem Sie eine weite Panoramaaussicht haben. Die Route für den Aufstieg geht allmählicher bergauf und ist weniger begangen als die für den Abstieg.

Technisches Datenblatt
Nr.23652606
Eine Wanderung Grandfontaine (Bas-Rhin) erstellt am 05.07.2022 von M. Simon. MAJ : 20.12.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 2h10[?]
Länge Länge: 4,82 km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 269 m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 268 m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 988 m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 741 m
Mittel Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Wandern Wandern
: Vosges mountains
Gemeinde Gemeinde : Grandfontaine (Bas-Rhin) (67130)
Start Start : N 48.508173° / E 7.149445°
… wetter des tages : Laden…
Karte Karte: : Ref. 3616OT - Mobile Version (hier klicken)
Panorama Temple du Donon Le temple Sous le promontoire rocheux du sommet

Beschreibung der Wandertour

Parkmöglichkeit auf der Höhe der Maison Forestière du Haut Donon (großer Parkplatz), kurz nach dem gleichnamigen Pass, auf der Straße D993 in Richtung des deutschen Militärfriedhofs (Nordosten).

Verschiedene Markierungen (darunter blaues Kreuz und rotes Rechteck)“

(S/Z) Die kleine Straße nach Südosten nehmen (Wegweiser „Le Donon“) und ein gut erkennbares blau verputztes Haus passieren. Der Weg macht dann einen großen Bogen nach rechts, führt zuerst zwischen Wiesen, dann im Wald bergauf und erreicht schließlich eine Forststraße auf einem kleinen Plateau.

Markierung blaues Kreuz

(1) Gegenüber geht ein Weg mit dem Wegweiser „Sommet du Donon“ (Gipfel des Donon) ab. Nicht diesem Weg folgen (der auf dem Rückweg benutzt wird), sondern einige Schritte nach links gehen. Dann rechts in einen Weg parallel zum vorherigen in Richtung Schirmeck über den Col des Deux Donons (Schild). Auf diesem Hauptweg bleiben und die Abzweigungen nach links oder rechts ignorieren. Die Route führt zunächst durch Wald und im Laufe des Aufstiegs durch immer offeneres Gelände, das sehr allmählich, mit einigen scheinbar ebenen Abschnitten ansteigt.

Markierung rotes Rechteck

(2) An einer Gabelung, mit dem Gipfel des Petit Donon deutlich vor Augen, rechts in den Weg bergauf (während der linke Weg nach unten führt) und ein Langlaufloipenschild passieren.

(3) Wenn der Weg nach Süden dreht, in einem spitzen Winkel nach rechts auf einen steileren Pfad abzweigen (der Pfad ist unauffällig, achten Sie auf den Richtunsgpfeil, der sich auf einem Baum auf der linken Seite des Pfades befindet). Nach einigen Serpentinen taucht wieder ein breiterer Weg auf. Diesem etwa 100 m nach rechts folgen und dann links, um wieder auf einen Pfad zu gelangen, der in Serpentinen nach oben führt. Sie erreichen einen natürlichen Felsunterstand (Schild). Vor dem Unterstand nach rechts abbiegen, um schnell die östliche Orientierungstafel des Donon zu erreichen. Weiter bis zum Tempel, der gut sichtbar ist.

(4) Den Tempel durchqueren, um eine Felsplattform mit einer weiteren Orientierungstafel zu erreichen. Dann auf den gut sichtbaren Sendemast im Südwesten zugehen. Der Weg dorthin kann auf zwei Arten erreicht werden:
- Wenn Sie sich auf der westlichen Plattform befinden, eine Steintreppe hinabgehen, die sich auf der rechten Seite befindet, wenn Sie auf den Tempel blicken. Dann den Pfad hinunter, der die Plattform auf der linken Seite umrundet.
- Wenn Sie sich zwischen der östlichen Orientierungstafel und dem Tempel befinden, einen Pfad nehmen, der rechts um den Tempel herumführt.
Nach Südwesten gewandt den breiten Pfad (mit einigen Sandsteinstufen) bis zu der Ebene hinab, auf der sich der Sendemast erhebt.

(5) Den Bereich mit dem Sendemast links umrunden und sich scharf links in einen steilen gepflasterten Weg wenden. Kurz vor einer tiefer gelegenen Straße rechts eine Steintreppe nehmen. Die Straße überqueren und gegenüber einen Pfad durch den Wald wählen. Nach einer scharfen Linkskurve wird der Pfad zum Weg und verläuft in einem weiten Bogen um den Gipfel mit dem Sendemast bergab. Nach einem Linksknick trifft der Weg auf einen weniger gut markierten Weg von rechts. Gegenüber leicht nach links (Südwesten) weiter und bis zu der Kreuzung vom Hinweg absteigen.

Verschiedene Markierungen (darunter blaues Kreuz und rotes Rechteck)“

(1) Den Weg nach Süden fortsetzen und im Unterholz bergab wandern, dann nach rechts abbiegen. An einer Abzweigung den rechten Weg am Rande der Wiesen wählen. Wieder am blau verputzten Haus vorbei und zurück zum Ausgangspunkt (S/Z).

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 741m
1 : km 0.53 - alt. 800m - Kreuzung Forststraße
2 : km 1.88 - alt. 861m - Abzweigung
3 : km 2.11 - alt. 894m - Abzweigung
4 : km 2.76 - alt. 988m - Gipfel - Donon (le)
5 : km 3.03 - alt. 957m - Bereich mit dem Sendemast
D/A : km 4.82 - alt. 742m

Nützliche Informationen


Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe


Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Grand Donon und Petit Donon
Länge 15,71 km Positive Höhenmeter +691 m Negative Höhenmeter -693 m Dauer 6h30 Schwer Schwer
Start Start ab Grandfontaine (Bas-Rhin) - 67 - Bas-Rhin

Rundstrecke über die Gipfel des Grand und Petit Donon entlang der vom Club Vosgien markierten Wege sowie des GR®°5

Wanderer
Lac de la Maix und Le Haut du Bon Dieu
Länge 9,69 km Positive Höhenmeter +244 m Negative Höhenmeter -248 m Dauer 3h30 Mittel Mittel
Start Start ab Vexaincourt - 88 - Vosges

Vom Lac de la Maix aus geht es in einer sehr schönen Umgebung über die Clairière de Prayé, Le Haut du Bon Dieu und die bezaubernde Quelle „Fontaine Colas Lorrain”. Außerdem stehen zwei Stätten mit Schalenfelsen auf dem Programm. Eine Wanderung durch schöne Waldgebiete und mit angenehmen Abschnitten in offenem Gelände.

Wanderer
Piton du Falkenstein und Schelmeck von Grendelbruch aus
Länge 7,33 km Positive Höhenmeter +210 m Negative Höhenmeter -210 m Dauer 2h40 Einfach Einfach
Start Start ab Grendelbruch - 67 - Bas-Rhin

Schöne kleine Wanderung ohne Schwierigkeiten mit zahlreichen freien Ausblicken auf das Bruche-Tal, den Donon, den Steinbruch von Wisches, die elsässische Rheinebene und die Burg Girbaden.
Einfache Tour in Bezug auf Länge und Höhenunterschied mit einer Mischung aus Forstwegen und Pfaden entweder im Wald oder inmitten der Weiden.

Wanderer
Burg Girbaden von Grendelbruch aus
Länge 7,41 km Positive Höhenmeter +157 m Negative Höhenmeter -157 m Dauer 2h35 Einfach Einfach
Start Start ab Grendelbruch - 67 - Bas-Rhin

(Wieder-)Entdeckung der größten Burg im Elsass, die derzeit restauriert wird.

Wanderer
Nidecker Wasserfall
Länge 19,41 km Positive Höhenmeter +861 m Negative Höhenmeter -861 m Dauer 8h00 Mittel Mittel
Start Start ab Oberhaslach - 67 - Bas-Rhin

Nidecker Wasserfall, Ruinen der Burg Nideck, Schneeberg, Ruinen der Burgen Klein-Ringelstein und Groß-Ringelstein

Wanderer
Der Andlau-Wasserfall im Wald von Le Hohwald
Länge 5,15 km Positive Höhenmeter +121 m Negative Höhenmeter -121 m Dauer 1h50 Einfach Einfach
Start Start ab Le Hohwald - 67 - Bas-Rhin

In einer sehr schönen Waldatmosphäre überquert man zahlreiche Bäche und gelangt schließlich zu dem Wasserfall des Flusses Andlau inmitten der Felsen. Eine kurze Wanderung mit mäßigen Steigungen und einem schönen Ziel, ideal mit kleinen Kindern oder für gelegentliche Spaziergänger.

Wanderer
Lac de Pierre Percée - Auf den Spuren der Schlachten des 1. Weltkriegs
Länge 15,65 km Positive Höhenmeter +422 m Negative Höhenmeter -421 m Dauer 5h40 Mittel Mittel
Start Start ab Pierre-Percée - 54 - Meurthe-et-Moselle

Entdeckung eines künstlichen Sees, der das Kühlsystem des Atomkraftwerks Cattenom speist. Die Schlachten des 1. Weltkriegs in der Nähe von Celles-sur-Plaine.

Wanderer
Klein-Kanada - See von Pierre-Percée
Länge 12,12 km Positive Höhenmeter +237 m Negative Höhenmeter -236 m Dauer 4h10 Mittel Mittel
Start Start ab Pierre-Percée - 54 - Meurthe-et-Moselle

Mit seinem Staudamm, seinen Roches de la Xaveure zum Teil in Tierform, seiner Burg Salm und dem kleinen Dorf, das seinen Namen trägt, lässt Sie der Lac de Pierre-Percée eine kanadisch anmutende Landschaft entdecken.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.

Laden